wie wird eine Bindegewebemassage angewendet...

Wie wirkt die Bindegewebemassage

Die Bindegewebemassage hat einen allgemeinen Spannungsausgleich im subkutanen Bindegewebe, eine Lösung von Verklebungen zwischen Subkutis und Muskelfaszie, sowie ein normales Aktivitätsmuster der Organe durch Unterstützung, Förderung oder Hemmung der vegetativ gesteuerten Organfunktion zum Ziel.

Die Bindegewebemassage wirkt auf die Durchblutung, die Lymphe, den Hormonhaushalt, auf den Säure-Basenhaushalt und ist verdauungsfördernd. Die starke Wirkung hat die Bindegewebemassage aber auf das vegetative Nervensystem. Starke Symptome ohne nennenswerte Befunde können mit Bindegewebemassage oft erstaunlich schnell und nachhaltig behoben werden.

Die Bindegewebemasssage zeigt oft eine spontane und starke Wirkung, was wünschenswert ist. Die Behandlung sollte 2 - 3 mal pro Woche geplant werden, wobei man nach einem bestimmten Behandlungsschema vorgeht. Die ersten Behandlungen dauern nur ca. 12 Minuten. Später wird sie bis zu 50 Minuten erhöht, je nachdem ob es sich um eine akute oder chronische Krankheit handelt.