wie wird eine Schröpfkopfbehandlung angewendet...

 Was bewirkt eine Schröpfkopfbehandlung

Das Trocken-Schröpfen zählt zu den Aschnermethoden und wird in der Naturheilkunde zu den Aus- und Ableiteverfahren gezählt. Neben der ableitenden Wirkung zeichnet sich die Schröpfbehandlung aber auch durch ihre schmerzlindernde, entzündungshemmende und tonisierende (anregende, stärkende) Wirkung aus. Durch die Sogwirkung der Schröpfgläser werden Bindegewebeschichten gelöst und Schlackenstoffe zur Ausscheidung gebracht. Gleichzeitig wird der Energiefluss in den Organen verbessert. Hartnäckige, therapieresistente Beschwerden des Bewegungsapparates sowie die Anregung der Stoffwechselvorgänge innerer Organe über die Reflexzonen sind nur Beispiele der verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten des Schröpfens und der Schröpfmassage.